Samstag, 20. Juli 2013

Marmeladenzeit! Gehäkelte Marmeladenglas-Hauben

Aloha,

lange nichts gepostet, aber bei dem Wetter sitzt man ja nicht unbegindt so oft vor dem PC :-)

Ich war aber trotz Hitze und Sommerloch nicht ganz untätig. Ich habe letzte Woche Marmelade gekocht, und zwar Aprikosen-Nektarinen-Marmelade. Das Obst war im Angebot, wunderbar süß und reif, und so schnell hätten wir gar nicht alles aufessen können bevor die Obstfliegen einmarschiert wären ;-) Also habe ich insgesamt 1 kg (Aprikosen und Nektarinen gemischt, wie viel gramm pro Obst weiß ich gar nicht, in etwa HälfteHälfte) ganz ganz klein geschnibbelt - das geht übrigens super einfach und schnell mit so einem Tupperware-Quickchef-Mixerdings. Dann den Saft von 2 Zitronen untergerührt, mit 1 kg Gelierzucker 1:1 vermischt, aufkochen, 5 Minten kochen lassen, und sofort in Gläser (vorher mit heißem Wasser ausspülen!) gefüllt und fest verschließen. Stehen lassen bis die Gläser ganz ausgekühlt sind, nach einer Weile entsteht dann auch ein Vakuum, welches man deutlich am PLÖPP der Gläserdeckel hören kann (meineGütehabichmicherschrocken). :-)



Und da die ja so langweilig aussehen, hab ich ihnen ein paar "Mützen" gehäkelt ;-)





So kann man wunderbar einige Wollreste verwerten.

Hier die Anleitung für die Häubchen:

Ich habe mit einer Häkelnadel 3,5 und passenden Wollresten gearbeitet.
Grundsätzlich wird jede Runde mit einer Kettmasche (KM) beendet.

1. Runde:
In einen Fadenring 15 Stäbchen häkeln, Runde mit KM beenden.

2. Runde:
3 LM (=1. Stäbchen) und in die selbe Masche noch ein Stäbchen, in jede weitere Masche 2 Stäbchen (= 30 M)

3. Runde:
3 LM (=1. Stäbchen), in die Nächste Masche zwei Stäbchen, ab hier jede 2. Masche verdoppeln (= 45 Maschen)

4. Runde:
3 LM (=1. Stäbchen), in die nächste Masche 1 Stäbchen, dann in die nächste Masche zwei Stäbchen, ab hier jede 3. Masche verdoppeln (60 Maschen).

5. und 6. Runde:
Jede Runde mit 2 LM beginnen, dann weiter in jede Masche 1 halbes Stäbchen

7. Runde:
Mit 4 LM beginnen, eine Masche überspringen, ab hier jeweils 1 Stäbchen + 1 LM, und zwischen den Stäbchen immer eine Masche übrspringen, am Runden-Ende eine KM in die 3. LM der Anfangs-LM

8. Runde:
1 KM in den ersten LM-Bogen, 3 LM und 3 Stäbchen in den selben LM-Bogen, ab hier jeweils 4 Stäbchen in jeden LM-Bogen (ergibt ein Muschel-Muster). Runde mit KM beenden, Faden abschneiden und vernähen.

Aus passenden Wollresten eine Kordel drehen, durch die Freiräume der 7. Runde ziehen, druff aufs Glas, zubinden, fertig :-)

Ich habe zum aufpeppen noch verschiedene Applikationen oben auf die Häubchen gemacht, da gibt es unendlich viele verschiedene Anleitungen im Netz. Einfach bei Google "Applikation häkeln anleitung" eingeben und los gehts.

LG Sabine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen